Herzlich willkommen bei der FABI Salzgitter!

Die FABI Salzgitter ist eine Facheinrichtung der präventiven Kinder- und Jugendhilfe und der Familien- und Erwachsenenbildung, in Trägerschaft des Bischöflichen Generalvikariates Hildesheim. Wöchentlich erreichen die Einrichtung rund 1000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aller Altersstufen mit rund 100 Veranstaltungen, an ihren Standorten in Salzgitter-Lebenstedt, Salzgitter-Bad, Wolfenbüttel und Goslar, in FiZ-Kindertagesstätten, Schulen, Gemeindehäusern sowie im Stadtteiltreffpunkt NOW.


Das Jahresprogramm 2019 


Baby-Zeit
für Eltern mit Babys von 6 Wochen bis 12 Monate

Der Kurs begleitet die Eltern im 1. Lebensjahr und unterstützt sie, die Entwicklung ihres Babys aktiv zu fördern.

Freitags, 9.30 - 11.00 Uhr, 5,00 € pro Treffen, Anmeldung erforderlich 
im FABI-Forum Goslar, Markstr. 41, Tel. 05321/7337603

weitere Informationen


Wandern hält fit!

Kleine Wandertouren in der Umgebung von Salzgitter mit naturkundlichen und ggf. historischen Erläuterungen durch Herrn Hans-Jochen Hoth. Kleine Höhenunterschiede sind zu überwinden. Anfahrten mit PKW, Mitfahrgelegenheit ist ggf. möglich. Selbstversorgung mit Proviant. Bitte an Wetterkleidung und festes Schuhwerk denken.

Sa., 19.10.2019, Ziel: Rund um Derneburg (Lavespfad)

10.00 Uhr Treffen am Festplatz in Salzgitter-Bad, 3,00 €, Leitung Hans-Jochen Hoth
Anmeldungen und Informationen unter Tel. 05341/394792

weitere Informationen


Stressabbau - Konzentration - Wohlbefinden

Durch genial einfache Bewegungen und Übungen, die beide Gehirnhälften aktivieren, kann Stress abgebaut, die Konzentration erhöht und dadurch eine kontinuierliche Leistungssteigerung der geistigen Fähigkeiten erreicht werden.

Dienstag, 22.10.2019, jeweils 15.30 - 16.30 Uhr, 4,00 €, Leitung: Gudrun Pahnke, in Salzgitter-Bad, Kaiserstr. 8 B, Tel. 05341 - 394792

weitere Informationen


Klar reden - besser kommunizieren

Kommunikation ist die Grundlage jeder Beziehung. In jeder Situation angemessen zu kommunizieren, ist der Wunsch vieler Menschen. Erfolgreiche Kommunikation benötigt Wissen und Kenntnisse, aber auch die richtigen Worte und den passenden nonverbalen Ausdruck. Worte sind machtvoll und bedeutsam, wirken positiv oder negativ, sie können einen ganzen Kosmos von Bildern vor unserem inneren Auge entstehen lassen. Worte prägen unsere Gedanken und Gefühle. Sie können auch Nähe und Distanz ausdrücken, eine mächtige Wirkung und eine große Kraft entfalten.
Wesentliche Themen in diesem Seminar werden die Fragen behandeln, wie wir Botschaften senden können, bei denen die Worte, der Satzbau und die Körpersprache klar und nicht missverständlich sind. Und wie wir unsere Sprache in Alltagssituationen angemessen einsetzen, um zum Ziel zu kommen.

Dienstag, 22.10.2019, 15.00 - 17.15 Uhr, 7,00 €, Leitung: Kornelia Debertin-Hink, in Salzgitter-Lebenstedt, Haus der Familie, Saldersche Str. 3, Tel. 05341-45682

weitere Informationen


Workshop
Erste Hilfe bei Baby- und Kindernotfällen

für (werdende) Eltern, Großeltern und private Kinderbetreuer

Durch praktische Übungen der ersten Hilfe am Kind werden Sie auf Notfälle aus dem Alltag, z. B. Verbrennungen, Vergiftungen, Einatmen von Fremdkörpern, Verletzungen u. v. a. vorbereitet.

Mittwoch, 23.10.2019, 14.00 - 18.00 Uhr, 15,00 € plus 5,00 € Materialkosten pro Person, Leitung: Anika Hofmann, in Salzgitter-Bad, Kaiserstr. 8 B, Anmeldung erforderlich, Tel. 05341-394792

Sonntag, 10.11.2019, 12.00 - 16.00 Uhr, 15,00 € plus 5,00 € Materialkosten pro Person, Leitung: Anika Hofmann, im FABI Forum Goslar, Marktstr. 41, 38640 Goslar, Tel. 05321/733603

 

weitere Informationen


Philosophisches Café
Mit dem 20. Jahrhundert beginnt der Zeitraum, den man "die Moderne" nennt. Alte Weltbilder zerbrechen. Werden zumindest zweifelhaft. Der 1. Weltkrieg verstärkt die Sehnsucht nach einer "neuen Zeit". Die Suche nach einer neuen, dem Menschen gemäßen Ordnung in Kunst, Literatur und Philosophie. Kandinsky und Picasso revolutionieren die Malerei; Arnold Schönberg die Musik, Gottfried Benn die Lyrik, S. Freud verändert radikal Psychologie und Psychiatrie. Das lesen wir als existentielle Suchbewegungen, die das Denken durch das Jahrhundert hindurch (bis auf den heutigen Tag) begleiten und die unsere Welt- und Selbstbilder, nach wie vor bestimmen.

- Die Ausgangs-Lage. Die Veränderungen des Welt- und Selbstverständnisses in den Gedichten Gottfried Benns, Georg Trakls, Rainer Maria Rilke
- Die Großstadt und das Geistesleben, Georg Simmel
- Albträume des Jahrhunderts, Das abenteuerliche Herz, Ernst Jünger
- Phänomenologie in Frankreich, Phänomenologie der Wahrnehmung, Maurice Merleau-Ponty
- Blick auf Amerika, Philosophie auf neuen Wegen, Susanne Langer
- Die Angst, das Nichts und das Sein, Martin Heidegger

Donnerstag, 07.11.2019, 15.00-17.15 Uhr, 6,00 € pro Treffen, incl. Tee/Kaffee, Leitung: Dr. Wolfgang Gleixner, im FABI Forum Goslar, Marktstr. 41, Tel. 05321/7337603

weitere Informationen